Der Lübecker Bahnhof

Bevor der Hauptbahnhof am 6. Dezember 1906 eröffnet wurde, gab es in Hamburg vier Bahnhöfe die über die Stadt verteilt waren. Das Reisen von A nach B war dadruch alles andere als angenehm und komfortabel, musste man zum Umsteigen doch teilweise auf Droschken zurückgreifen, um zwischen den einzelnen Bahnhöfen hin und her zu fahren, sofern man die Strecke nicht zu Fuß überbrücken wollte.

Einer dieser Bahnhöfe war der Lübecker Bahnhof an der Spaldingstraße zwischen Nagelsweg und Hammerbrookstraße. Der Bahnhof war von 1. August 1865 bis zum 4. Dezember 1906 in Betrieb. Die Strecke der LBE (Lübeck-Büchner Eisenbahn) lief von Hamburg über Wandsbek -> Rahlstedt -> Ahrensburg -> Oldesloe -> Reinfeld nach Lübeck

Der Lübecker Bahnhof an der Spaldingstraße um 1900 – Quelle: Unknown author, Public domain, via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar