Der Hannoversche, oder Venloer, Bahnhof

Der vierte Bahnhof der 1906 durch den Hauptbahnhof abgelöst wurde, zumindest was den Personenverkehr anging, war der Hannoversche Bahnhof. Von ihm gingen die Züge über die Elbbrücken Richtung Harburg gen Süden und sogar im Endeffekt auch bis nach Paris. Bis 1892 hieß der Bahnhof Venloer Bahnhof Die Strecke ging über Bremen, Osnabrück bis nach Venlo. Der Bahnhof war ab dem 1. Dezember 1872 in Betrieb und bis 1999 war er der wichtigste Güterbahnhof der Stadt. Während der Zeit des NS-Regime war es der zentrale Deportationsbahnhof. Heute befindet sich hier eine Gedenkstätte, die an diese schreckliche Zeit erinnert.

Der Hannoeverscher, oder auch Venloer, Bahnhof in Hamburg um 1875. Quelle: Wikimedia, Gemeinfrei

Schreibe einen Kommentar